Alle Nachrichten aus dem Jahr 2022 im Überblick

 

TC Abtsteinach – Jahreshauptversammlung am 27. April

 

Neue Gesichter im Vorstand - Mitgliederaktion ein voller Erfolg

Bei der leider wieder sehr schwach besuchten Jahreshauptversammlung des Tennisclub Abtsteinach

ergaben die fälligen Neuwahlen einige wesentliche Neuerungen im Vorstand.

Nach jeweils acht Jahren traten der 1. Vorsitzende Hans Wetzel und sein Stellvertreter Gerald Arnold, sowie Kassenwart Bernd Öhlschläger, der sein Amt seit der Gründung des Vereins 1990 sogar ganze 32 Jahre lang ausübte, von ihren Ämtern zurück. Auch die Position des Sportwartes musste neu besetzt werden. Gut für den TCA, dass alle Posten, nach guter Vorbereitung der Hauptversammlung, problemlos besetzt werden konnten.

„Auch das Tennisjahr 2021 war von den Einschränkungen der Corona-Pandemie beeinträchtigt“, so der 1. Vorsitzende Hans Wetzel in seinem letzten Bericht in dieser Funktion. Von einem geregelten Spielbetrieb konnte nicht gesprochen werden. Immerhin war es dem Verein möglich, sich an den von der Gemeinde Abtsteinach organisierten Ferienspielen und an der Ferienbetreuung der Steinachtal-Grundschule zu beteiligen. Auch das im Vorjahr ausgefallene „Schleifchen-Turnier“ fand wieder statt und wurde von den Mitgliedern gut angenommen. Schade allerdings, dass mit dem „Hardberg-Cup“, dem Familienabend und dem Weihnachtsmarkt drei weitere, für den TCA wichtige Veranstaltungen, abgesagt werden mussten. Ein besonderes Dankeschön richtete Wetzel an die Sparkassenstiftung Starkenburg, die dem TCA eine Spende in Höhe von 600 EUR zukommen ließ.

Mit einer im Verein bisher einmaligen Aktion konnten im vergangenen Jahr gleich 45 neue, überwiegend jüngere Mitglieder, gewonnen werden. Die Idee, den Mitgliedsbeitrag für das erste Jahr zu reduzieren und den Eintritt in den Tennisclub damit attraktiver zu machen, kam von den aktiven Spielern Florian Heid und Andreas Lammer. Bei der Ausführung der Werbekampagne leistete Julia Schmitt tatkräftige Unterstützung.  

Abschließend bedankte sich Hans Wetzel bei allen, die ihn in den Jahren seiner Vorstandstätigkeit immer wieder unterstützt haben und wünschte dem Verein für die Zukunft alles Gute.

In Abwesenheit von Jugendwart Andreas Lammer verlas Hans Wetzel dessen Bericht. Der Jugendbereich konnte ganz besonders von der Mitgliederwerbeaktion profitieren. So nahmen 2021 insgesamt 40 Kinder und Jugendliche am Nachwuchstraining teil, im Vorjahr waren es noch 15. Die Zusammenarbeit mit dem Trainerduo Sabrina Krämer und Christian Dirnberger, der auch im Herren 30-Team des TCA aktiv ist, gestaltet sich sehr positiv. Veranstaltungen wie Ferienspiele, Ferienbetreuung und Schulerlebnistag tragen ebenfalls dazu bei, die Nachwuchsarbeit zu fördern.

Im sportlichen Bereich gibt es vor allem den letztjährigen Aufstieg der Herren 30-Mannschaft in die Gruppenliga hervorzuheben. Nach einer sehr guten Runde in der Bezirksoberliga (4er), belegten die Abtsteinacher mit 13:1 Punkten Patz 1 in der 8er-Gruppe. In der Gruppenliga warten auf die Akteure, rund um Mannschaftsführer Florian Heid, allerdings einige sehr anspruchsvolle Aufgaben. Das ausgegebene Ziel lautet Klassenerhalt. Der erste Heimspieltag findet am 22. Mai gegen BR Erbach statt. Außer dem „Schleifchen-Turnier“ gab es aber keine weiteren sportlichen Aktivitäten. Besonders der Ausfall des attraktiven Turniers um den „Hardberg-Cup“ wurde bedauert.

                                                                                   . . . / 2

Rundum erfreuliche Nachrichten hatte der scheidende Kassenwart Bernd Öhlschläger zu vermelden.

Zwar fehlten im Berichtsjahr die Einnahmen wichtiger Veranstaltungen, wie Weihnachtsmarkt oder  „Hardberg-Cup“, dennoch konnten aufgrund von Spenden und des enormen Mitgliederzuwachses finanzielle Verluste vermieden werden. Die Zahl der Mitglieder erhöhte sich durch die sehr erfolgreiche Werbekampagne um 45, auf nunmehr 154. Und da es sich durchweg um „jüngeren Zugang“ handelte, hat sich das auch positiv auf die Altersstruktur des TCA ausgewirkt.  

Bis 14 Jahre hat der Verein 26 (Vorjahr 17), bis 18 Jahre 35 (4), bis 40 Jahre 30 (18), bis 60 Jahre 19 (19) und über 60 Jahre 44 (51) Mitglieder.   

Die Kasse wurde von Rita Kirschenlohr und Christine Schmitt geprüft. Dem Kassenwart Bernd Öhlschläger wurde, zum Abschluss seiner „TCA-Karriere“, ein weiteres Mal eine ordnungsgemäße, einwandfreie Kassenführung bestätigt. Die von Rita Kirschenlohr vorgeschlagene Entlastung des Kassenwarts wurde einstimmig angenommen. Im Anschluss bedankte sich der Ehrenvorsitzende des Vereins, Konrad Abraham, für die geleistete Arbeit des TCA-Vorstands unter schwierigen Bedingungen und beantragte die Entlastung des Gesamtvorstands, die ebenfalls einstimmig angenommen wurde.   

Der weitere Verlauf der Versammlung wurde, nach vielen Jahren der Konstanz, von einigen wesentlichen Veränderungen im Vorstand bestimmt. Nach dem Rücktritt der beiden Vorsitzenden und des Kassenwartes, die dem Gesamtvorstand allerdings weiterhin als Beisitzer angehören, musste auch der Posten des Sportwartes neu besetzt werden.

Da im Vorfeld gute Arbeit geleistet wurde, gingen die anstehenden Neuwahlen zügig und problemlos über die Bühne. Der neue Vorstand des TCA ist für zwei Jahre im Amt und setzt sich wie folgt zusammen:

 

  • Erster Vorsitzender: Karl Jerg
  • Zweite Vorsitzende: Julia Schmitt
  • Kassenwartin: Carolin Öhlschläger
  • Schriftführer und Pressewart: Werner Zielbauer
  • Jugendwart: Andreas Lammer
  • Sportwart: Florian Heid
  • Beisitzer: Gerald Arnold, Hans Kumpf, Bernd Öhlschläger, Oliver Schäfer, Bernd Schmitt, Hans Wetzel
  • Kassenprüferinnen: Traudel Abraham, Uli Heid

 

Am Ende der Versammlung wurden die aus dem geschäftsführenden Vorstand ausgeschiedenen Hans Wetzel, Gerald Arnold und Bernd Öhlschläger für ihr langjähriges und engagiertes Wirken im Tennisclub Abtsteinach ausdrücklich gewürdigt. Sie haben, Hans Wetzel und Bernd Öhlschläger sogar als Gründungsmitglieder, den Verein in unterschiedlichen Funktionen ganz entscheidend mitgeprägt. Sie werden ihre Erfahrung als Beisitzer auch in Zukunft im TCA einbringen können und erhielten von Julia Schmitt und Werner Zielbauer im Namen des Gesamtvereins jeweils ein  persönliches Geschenk. 

Arbeitseinsatz am 23. April

Wegen schlechter Witterungsbedingungen konnte der am 02. April geplante Arbeitseinsatz nicht stattfinden und musste kurzfristig abgesagt werden. Inzwischen gibt es einen neuen Termin, u. zw. am Samstag, dem 23. April. Treffpunkt ist ab 10 Uhr auf der TCA-Tennisanlage. Interessierte Mitglieder haben damit auch die erste Gelegenheit in diesem Jahr, die vorgeschriebenen Arbeitsstunden abzuleisten.

Wir hoffen, dass es diesmal besser klappt und uns das Wetter nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht?!

Rund um die „Tennishütte“ sind verschiedene wichtige Arbeiten zu erledigen, um die Anlage vor Beginn der Saison 2022 für den kommenden Spielbetrieb herzurichten. U.a. sind das Clubhaus und die Terrasse, sowie der gesamte Außenbereich zu säubern. Außerdem müssen auf den maroden Bänken und Tischen die neu angeschafften Bretter montiert werden.

Wer am Arbeitseinsatz teilnehmen möchte, kann sich beim 2. Vorsitzenden Gerald Arnold, Telefon 6783, anmelden.