Medenrundensaison 2017:

Die Termine für die Medenrundensaison 2017 stehen fest.

Der TCA schickt folgende Mannschaften ins Rennen:

 

- Herren 30

 

- Herren 40

 

- Damen 50

"Schleifchen-Turnier" ersatzlos gestrichen

Bereits am Pfingstsonntag mußte das "Schleifchen-Turnier" wegen zu kühler Witterung abgesagt werden. Auch für kommenden Sonntag, den 10. September, sind die Wetter- vorhersagen nicht besonders gut.
Der Vorstand hat deshalb beschlossen, die Veranstaltung für dieses Jahr ersatzlos zu streichen. 2018 steht das "Schleifchen-Turnier" wieder am Pfingstsonntag im Terminkalender. 

TCA-Nachwuchs: Saisonabschluß am 15. September

Am Freitag, dem 15. September, laden Jugendleiter Andreas Lammer und Trainer Claudio Behnke den Nachwuchs des TCA zu einem „Saisonabschluß 2017“ ein.

Das Motto lautet Sport und Geselligkeit, Beginn der Veranstaltung ist um 15 Uhr. Bei einem Tennis-Turnier haben alle ausreichend Gelegenheit, sich sportlich zu messen. Und beim anschließenden Grillfest, zu dem der Tennisclub euch einlädt, geht es dann in der Hauptsache um gemütliches Beisammensein! Es wäre schön, wenn ihr alle dabei sein könntet und wenn der eine oder andere Elternteil auch einen Salat und / oder Kuchen beisteuern würde?!

 

Anmeldungen bitte an Jugendleiter Andreas Lammer:

Telefonisch unter 06207 / 9499784 bzw. per E-Mail an andi.lammer@t-online.de

 

Wir hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme und wünschen euch schon heute viel Spaß!

                  Der Titel 2017 geht nach Bobstadt                                                          Überlegener Thomas Bär gewinnt den 6. „Hardberg-Cup“                                             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hervorragendes Tennis zeigten die Teilnehmer des 6. Abtsteinacher "Hardberg-Cup". Souveräner Turniersieger wurde, ohne Satzverlust, Thomas Bär (rechts, LK5, TG Bobstadt), vor dem erst 15-jährigen Nico Cupaiuolo (LK13) vom SKV RW Darmstadt.

Großes Tennis und eine sehr beeindruckende Vorstellung zeigte der Bobstädter Thomas Bär (LK5) beim diesjährigen "Hardberg-Cup", der vom 21. bis 23. Juli bereits zum 6. Mal auf der Anlage des Tennisclub Abtsteinach ausgetragen wurde. Er marschierte ohne Satzverlust durch das Turnier und mußte insgesamt nur ein einziges Spiel abgeben. Allerdings war, trotz dieser Dominanz, die Leistungsdichte "hinter Bär", so groß, wie noch bei keinem der bisherigen "Hardberg-Cups". War im vergangenen Jahr das „Treppchen“ noch komplett in Abtsteinacher Hand, schaffte es 2017 keiner der vier Lokalmatadoren weiter als bis ins Viertelfinale.

15 Teilnehmer aus Gorxheimertal, Rimbach, Darmstadt, Seeheim, Mannheim-Rheinau, Bobstadt, Dirmstein, Bad Homburg und vom Veranstalter TC Abtsteinach kämpften um den Titel, den noch keiner der bisherigen Gewinner verteidigen konnte.

In den Achtelfinalspielen setzten sich nicht nur die Favoriten durch, es gab auch die eine oder andere Überraschung. Der  Abtsteinacher Andreas Lammer (LK8) hatte bei seinem 6:4, 6:1 Sieg gegen Pascal Otto (LK17) vom TC Gorxheimertal wenig Mühe. Ein Ausrufezeichen setzte der erst 15-jährige Nico Cupaiuolo (LK13) vom SKV RW Darmstadt. Er warf den letztjährigen Viertplatzierten, Manuel Kohl (LK8, TC Gorxheimertal) mit 6:3 und 6:3 schon in der ersten Runde aus dem Turnier. Starke Auftritte zeigte auch der 16-jährige Timo Bühler (LK11, TC Seeheim), der sich mit 6:0 und 6:2 gegen Sven Schulmerig vom TC GW Dirmstein durchsetzte. Der Abtsteinacher Florian Heid (LK22) hatte gegen den Rheinauer Cedric Fischer (LK13) beim 0:6, 0:6 keine Chance und auch Alexander Abraham (LK20) vom TC Abtsteinach, unterlag Stefan Topic (LK11, TC Bad Homburg) in zwei Sätzen mit 0:6 und 1:6. Patrick Speckhardt (LK16, TG Rimbach), der „Senior“ des Feldes, mußte als erster über drei Sätze gehen, bevor sein 6:3, 4:6 und 6:4 Sieg gegen Levin Lindenzweig (LK18) vom TC Seeheim feststand. Getopt wurde dieses Achtelfinalmatch nur noch vom Abtsteinacher Ingo Trumpfheller (LK8), der dem 17-jährigen Lucas Hefter (LK15) von der TG Bobstadt, erst nach 2 ½ Stunden und zwei vergebenen Matchbällen mit 2:6, 6:2 und 6:7 erst im Tiebreak unterlag. 

Endstation Viertelfinale für Andreas Lammer

In diesem Jahr war bereits im Viertelfinale Endstation für den Abtsteinacher Andreas Lammer (LK8), der bei den vergangenen fünf Turnieren immer einen Platz auf dem Treppchen erspielen konnte. Etwas überraschend unterlag er dem Bad Homburger Stefan Topic (LK11) glatt in zwei Sätzen mit 4:6 und 2:6.  

Schwieriger hatte es Cedric Fischer (LK13, TG Rheinau), um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Sein Kontrahent, Lucas Hefter (LK15, TG Bobstadt), leistete heftigen Widerstand, obwohl er gegen den Abtsteinacher Trumpfheller bereits ein Dreisatzmatch in den Knochen hatte. Am Ende war es wohl die fehlende Kraft, die seine 6:4, 3:6, 1:6 Niederlage besiegelte. Keine Probleme hatte dagegen der 15-jährige Nico Cupaiuolo (LK13, SKV RW Darmstadt) bei seinem 6:0, 6:1 Sieg gegen den Rimbacher Patrick Speckhardt (LK16).

Das wohl beste Match des Turniers gab es bereits im Viertelfinale zu sehen. Der Favorit, Thomas Bär (LK5) von der TG Bobstadt, hatte nach einem Freilos den 16-jährigen Timo Bühler (LK11)  vom TC Seeheim zum Gegner. Das klare Ergebnis von 6:0 und 6:1 spiegelt den Spielverlauf nicht unbedingt wieder. Die Zuschauer erlebten tolle Ballwechsel und spektakuläre Punkte von Timo Bühler. Gegen die Routine und Cleverness von Bär war allerdings kein Kraut gewachsen. Immerhin sollte es das einzige Spiel sein, das Thomas Bär im Verlaufe des Turniers abgeben mußte. 

Halbfinale: „Umzug“ nach Wald-Michelbach

Ein Novum gab es dann am Sonntag, dem Finaltag. Kaum hatten die beiden Halbfinalspiele begonnen, mußten die Matches wegen eines heftigen Regenschauers unterbrochen werden. An ein Weiterspielen war kurzfristig nicht zu denken und nach einigen Telefonaten wurde beschlossen, als „Ausweichquartier“ die Plätze des TC Wald-Michelbach anzusteuern.

Die Favoriten brachte dieser nicht geplante Platzwechsel allerdings nicht aus dem Konzept. Der Bobstädter Thomas Bär (LK5) fertigte seinen Gegner Stefan Topic (LK11) aus Bad Homburg in zwei Sätzen mit 6:0 und 6:0 ab und auch der junge Nico Cupaiuolo (LK13, SKV RW Darmstadt) hatte mit Cedric Fischer (LK13) aus Rheinau beim ebenso klaren 6:0, 6:0 keine Probleme.

Das Spiel um Platz 3 entschied Cedric Fischer für sich. Er profitierte beim Stand von 1:0 von der Aufgabe des Bad Homburgers Stefan Topic.

Inzwischen gab es dann auch schon „Entwarnung“ aus Ober-Abtsteinach. Die Plätze waren abgetrocknet und so konnte wenigstens das Finale auf eigener Anlage gespielt werden.

Auch im letzten Match des Tages zeigte der Bobstädter Thomas Bär (LK5) seine Klasse. Mit souveränem, kontrolliertem und überlegenem Spiel ließ er dem erst 15-jährigen Darmstädter Nico Cupaiuolo (LK13), trotz tapferer Gegenwehr, beim 6:0 und 6:0 nicht wirklich eine Chance. Bär wurde damit verdienter Gewinner des 6. Abtsteinacher “Hardberg-Cup”.

Dem positiven Fazit von Turnierorganisator Andreas Lammer konnte sich der 1. Vorsitzende Hans Wetzel bei der Siegerehrung nur anschließen. Er bedankte sich bei den Tennisspielern für die gezeigten Leistungen und die Flexibilität beim „Umzug“, bei der Turnierleitung für die reibungslose Organisation, den Firmen Böhm, Hintenlang und Plaha für die finanzielle Unterstützung, ganz besonders aber bei Vorstandsmitglied Rosi Klebowski, die an den drei Turniertagen mit ihrem Team wieder für die Verpflegung sorgte.

Ein ausdrücklicher Dank ging an den TC Wald-Michelbach, der seine Plätze am Sonntag ganz spontan zur Verfügung stellte.  

Kurzbericht: Der 6. "Hardberg-Cup" geht nach Bobstadt

Thomas Bär (LK5) dominiert das Turnier nach Belieben

Hervorragendes Tennis zeigten die Teilnehmer des 6. Abtsteinacher "Hardberg-Cup". Souveräner Turniersieger wurde - ohne Satzverlust -

der Bobstädter Thomas Bär (LK5) (Bildmitte), vor dem erst 15-jährigen Nico Cupaiuolo (links, LK13) vom SKV RW Darmstadt.

Rechts auf dem Bild: der Turnierintiator und -organisator, Andreas Lammer (LK8), der beim eigenen Turnier erstmals nicht auf dem "Treppchen" landete. 

 

 

 

 

 

 

Großes Tennis und eine sehr  beeindruckende Vorstellung zeigte der Bobstädter Thomas Bär (LK5) beim diesjährigen "Hardberg-Cup", der am vergangenen Wochenende bereits zum 6. Mal auf der Anlage des Tennisclub Abtsteinach ausgetragen wurde. 

Er marschierte ohne Satzverlust durch das Turnier und mußte insgesamt nur ein einziges Spiel abgeben. Allerdings war die Leistungsdichte "hinter Bär", so dicht wie noch bei keinem der bisherigen "Hardberg-Cups".

Auch im Finale zeigte Thomas Bär seine Klasse und ließ dem erst 15-jährigen Darmstädter Nico Cupaiuolo (LK13) beim 6:0 und 6:0 nicht wirklich eine Chance. Den dritten Rang belegte Der Rheinauer Cedric Fischer (LK13), der von der Aufgabe seines Gegners Stefan Topic (LK11) vom TC Bad Homburg profitieren konnte. Ausführlicher Bericht folgt! 

 

Pfingstsonntag wird um Schleifchen gespielt

Am Pfingstsonntag, dem 04. Juni, findet auf der Tennisanlage des TC Abtsteinach das traditionelle "Schleifchen-Turnier" statt. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr. Eingeladen sind zu dieser sportlich-geselligen Veranstaltung nicht nur Mitglieder, sondern auch deren Familienangehörige, Verwandte und Freunde. Für Speis‘ und Trank sorgt in gewohnter Weise das TCA-Team. In lockerer und ungezwungener Atmosphäre werden „Schleifchen-Königin“ und „Schleifchen-König“ ermittelt. Die Teams werden ausgelost und spielen in einem Satz „auf Zeit“. In einem anschließenden zusätzlichen Geschicklichkeitsspiel können weitere Punkte erzielt werden. Und desöfteren hat dieses Zusatzspiel auch eine sportliche Niederlage in einen Gesamtsieg umgekehrt. Die Summe der Punkte ergibt die Siegerinnen bzw. Sieger des jeweiligen Durchgangs. Und wer aus allen Durchgängen die meisten Punkte gesammelt hat, bekommt somit auch die meisten „Schleifchen“. Die Sieger und besten "Schleifchensammler" im vergangenen Jahr waren bei den Damen Ulrike Heid und bei den Herren Oliver Schäfer. 

Interessenten, die an diesem Tag gerne in geselliger Runde etwas aktiv sein möchten, können sich bei Sportwart Tobias Abraham, Tel. 921152 oder Bernd Öhlschläger, Tel. 5835, anmelden. Im Rahmen dieser Veranstaltung können Mitglieder auch die vorgeschriebenen Arbeitsstunden ableisten. Außerdem sind Kuchen- und / oder Salatspenden sehr willkommen. Meldungen dazu nimmt Rita Kirschenlohr, Tel. 7493, entgegen. Zu den Vorbereitungen trifft sich der Vorstand bereits um 10 Uhr auf der Tennisanlage. 

Herren 30: Punktgewinn nach „Hitzeschlacht“ 

Mühsam erkämpftes 3:3 gegen TG 75 Darmstadt

Das hatten sich die Herren 30 des TCA einfacher vorgestellt! War Teamchef Andreas Lammer im Vorfeld noch von einer realistischen Siegchance der Überwälder ausgegangen, mußten die Abtsteinacher am Ende noch froh sein, mit dem 3:3 wenigstens einen Punkt gerettet zu haben. In der Tabelle der Bezirksoberliga (4er) ist die Mannschaft, nach drei Begegnungen, mit 3:3 Punkten auf Rang 6 zurückgefallen

Und wieder waren es personelle Probleme, die eine optimale Mannschaftsaufstellung verhinderten. Während die Darmstädter in dieser Runde erstmals in Bestbesetzung antreten konnten, standen dem TCA am vergangenen Sonntag, bei hochsommerlichen Temperaturen, weder Ingo Trumpfheller, noch Marcel Reibold zur Verfügung. Und auch Ralf Schmitt sah sich wegen Verletzung leider nicht in der Lage, dem Team aktiv zu helfen.

So mußte der 1. Vorsitzende Hans Wetzel höchstpersönlich in die Bresche springen. Der absolute „Oldie der Truppe“, könnte einige Altersklassen höher spielen. Er schlug sich, gegen einen guten Gegner, besonders im zweiten Durchgang sehr tapfer, mußte sich am Ende aber mit 1:6 und 5:7 geschlagen geben. Mehr Mühe als gedacht hatte die Nr. 1 der Mannschaft, Andreas Lammer, bevor sein Sieg in zwei Sätzen (7:6, 7:5) feststand. Eine gute Vorstellung lieferte Philipp Felder ab. Er besiegte sein Gegenüber ebenfalls in zwei Sätzen und behielt mit 7:5 und 6:3 die Oberhand. Keine Chance hatte Alexander Abraham, der mit 3:6 und 1:6 das Nachsehen hatte. Zwischenstand nach vier Einzeln: 2:2! Und dann gerieten die Abtsteinacher nach dem ersten Doppel auch noch in Rückstand! Felder/Abraham waren bei ihrer 2:6 und 0:6 Niederlage chancenlos und so lagen die Darmstädter plötzlich mit 3:2 in Front. Das letzte Doppel hatte es dann in sich! Lammer/Wetzel konnten den ersten Satz zwar mit 6:4 gewinnen, hatten dann in Durchgang zwei, der mit 1:6 verloren ging, aber einen „Hänger“. Der folgende Champions-Tiebreak war an Höhepunkten nicht zu überbieten und alle Beteiligten mußten an ihre Grenzen gehen! Nach der Abwehr mehrerer Matchbälle und einer großartigen Leistung, konnten sich die Abtsteinacher im dritten und entscheidenden Durchgang mit 13:11 durchsetzen und damit einen wichtigen Punkt sichern.

Am Sonntag, dem 11. Juni, steht beim Tabellenzweiten, TEC Darmstadt II, ein weiteres, schweres Auswärtsmatch an. Die Darmstädter sind in der letzten Saison aus der Gruppenliga abgestiegen und stehen zurzeit mit 6:2 Punkten auf Platz 2 in der 8er-Gruppe. Teamchef Lammer sieht nur eine Außenseiterchance, wenn er mit seiner Mannschaft in Bestbesetzung antreten kann. Ansonsten werden die Punkte wohl an der Traisaer Straße bleiben. 

Gelungener Familienabend zum Saisonabschluß

Irmgard Scheller für langjährige Mitgliedschaft geehrt

Einen erfreulich guten Zuspruch konnte der diesjährige Familienabend des Tennisclub Abtsteinach verzeichnen, der traditionell ,zum Abschluß der Saison, im Gasthaus „Goldener Bock“ stattfand.

Beim obligatorischen „Stehempfang“ begrüßte der 1. Vorsitzende Hans Wetzel die anwesenden Mitglieder. Er bedankte sich bei allen, die an der Vorbereitung des Abends beteiligt waren, ganz besonders aber bei den Spendern der Tombolapreise.

Nach dem gemeinsamen Essen kam der 2. Vorsitzende Gerald Arnold zum Einsatz. Er hatte ein Quiz mit 24 Fragen vorbereitet, in dem es galt, ziemlich verzwickte Fragen zum Thema „Kuchen, Kleingebäck und Süßigkeiten“ zu beantworten. Es gab überraschend viele richtige Antworten und auf den vorderen Plätzen wurde es ganz eng. Am Ende hatte Peter Funke die Nase vorn, der mit der höchsten Quote von 23 „Treffern“  den 1. Platz belegte. Als verdienten Lohn erhielt er eine Flasche Sekt.

Für langjährige Mitgliedschaft wurde Irmgard Scheller geehrt. Sie trat 1991 in den Tennisclub Abtsteinach ein und ist damit bereits seit 25 Jahren im Verein. Der 1. Vorsitzende Hans Wetzel bedankte sich bei der Jubilarin für ihre Treue und überreichte ein Weinpräsent.

Dank des engagierten Einsatzes der TCA-Vorstandsdamen konnte auch diesmal wieder eine Tombola mit attraktiven Preisen durchgeführt werden. Die angebotenen Lose waren sehr begehrt und schnell verkauft. Die Verlosung führte Werner Zielbauer durch, der von den „Glücksfeen“ Rita Kirschenlohr  und Carolin Öhlschläger unterstützt wurde.

Nach dem „offiziellen“ Teil gab es auch bei diesem Familienabend wieder viele Themen und ausreichend Gesprächsstoff für die Mitglieder, die sich in angenehmer Atmosphäre unterhalten und austauschen konnten. 

Freitag, 15. Juli: Aktionstag mit Abtsteinacher Flüchtlingen

Sie kommen aus Afghanistan, Irak und Syrien. Und alle haben schlimme Erlebnisse hinter sich. Nach einer Odyssee, die für jede und jeden der Beteiligten ganz unterschiedlich verlaufen ist, haben sie in Abtsteinach eine vorübergehende, vielleicht auch längere Bleibe gefunden.

Zurzeit wohnen 36 Personen in der Überwaldgemeinde, fünf Familien und neun alleinstehende junge Männer, viele bereits seit Ende letzten Jahres. Schnell hatte sich ein Helferkreis formiert, der sich sehr engagiert um die ausländischen Gäste kümmert. Sie werden nicht nur bei Behördengängen und Arztbesuchen begleitet, durch vielerlei Aktionen und Angebote soll die nicht immer einfache Integration erleichtert werden. So geben mehrere, ehrenamtlich tätige Lehrkräfte Deutschunterricht. Er findet unter der Woche täglich im Feuerwehrgerätehaus in Unter-Abtsteinach und im Rathaus in Ober-Abtsteinach statt.  

Aber auch Abtsteinacher Vereine bringen sich ein. So hatte vor kurzem bereits der FC Ober-Abtsteinach zu einem Aktionstag eingeladen, der sehr gut angenommen wurde und der die Verantwortlichen des Tennisclub anregte, einen ähnlichen Weg zu gehen. Initiiert durch Andreas Lammer, der beim TCA nicht nur als aktiver Spieler in der Herren 30-Mannschaft unterwegs ist, sondern auch die Nachwuchsarbeit organisiert und der auch im Helferkreis stark eingebunden ist, wurden die Flüchtlinge zu einem Aktionstag auf die Tennisanlage eingeladen. Die meisten sind der Einladung auch gefolgt und alle Beteiligten hatten bei den verschiedenen sportlichen Aktivitäten auf dem Tennisplatz ihren Spaß. Vor allem die Kinder und Jugendlichen blühten regelrecht auf und waren mit großem Eifer bei der Sache. Und zum Abschluß servierte Rosi Klebowski, Mitglied des TCA-Vorstandes, auch noch leckeres Hühnchen mit arabischem Mandel-Reis, Rosinen und Gemüse, nach syrischem Rezept. Es gab reichlich Gelegenheit zum Gedankenaustausch und auch die anwesenden Mitglieder des Helferkreises konnten viele interessante Informationen vermitteln. Zwar wurde auch Tennis gespielt, an diesem Aktionstag stand aber vor allem die menschliche Begegnung im Vordergrund.

Personen, die sich über die Tätigkeiten des Helferkreises näher informieren wollen, können sich gerne an Andreas Lammer wenden: Tel. 06207-9499784, Mobil 0176-83524560, E-Mail andi.lammer@t-online.de 

"Schleifchen-Turnier" nun am Sonntag, dem 07. August

Viel Spaß hatten die Teilnehmer/j-innen am "Schleifchen-Turnier" 2015

Eigentlich findet das "Schleifchen-Turnier" des Tennisclub Abtsteinach traditionell am Pfingstsonntag statt. Wegen der ungünstigen Wetterverhältnisse mußte die Veranstaltung allerdings kurzfristig abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Neuer Termin ist nunmehr Sonntag, der 07. August, das Turnier beginnt um 11 Uhr.

Eingeladen sind zu dieser sportlich-geselligen Veranstaltung nicht nur Mitglieder, sondern auch deren Familienangehörige, Verwandte und Freunde. Für Speis‘ und Trank sorgt in gewohnter Weise das TCA-Team. In lockerer und ungezwungener Atmosphäre werden „Schleifchen-Königin“ und „Schleifchen-König“ ermittelt. Die Teams werden ausgelost und spielen in einem Satz „auf Zeit“. In einem anschließenden zusätzlichen Geschicklichkeitsspiel können weitere Punkte erzielt werden. Die Summe der Punkte ergibt die Siegerinnen bzw. Sieger des jeweiligen Durchgangs. Und wer aus allen Durchgängen die meisten Punkte gesammelt hat, bekommt somit auch die meisten „Schleifchen“. Die Sieger und besten "Schleifchensammler" im vergangenen Jahr waren bei den Damen Birgitt Disam und bei den Herren Dr. Bernd Disam. 

Interessenten, die an diesem Tag gerne in geselliger Runde etwas aktiv sein möchten, können sich bei Sportwart Tobias Abraham, Tel. 921152 oder beim 1. Vorsitzenden, Hans Wetzel, Tel. 7813, anmelden. Im Rahmen dieser Veranstaltung besteht für Mitglieder auch die Möglichkeit, die vorgeschriebenen Arbeitsstunden abzuleisten. Außerdem sind Kuchen- und / oder Salatspenden sehr willkommen. Meldungen dazu nehmen Rita Kirschenlohr, Tel. 7493 oder Rosi Klebowski, Tel. 922041, entgegen. Zu den Vorbereitungen trifft sich der Vorstand am 07. August bereits um 10 Uhr auf der Tennisanlage. Vorsitzender Hans Wetzel und das gesamte Vorstandsteam hoffen auf eine gute Resonanz.

Kostenloses Schnuppertraining nach "Schulerlebnistag" 

Eigentlich sollte der „Schulerlebnistag“, den der Tennisclub Abtsteinach schon seit Jahren zu Beginn der Saison gemeinsam mit der „Steinachtal-Grundschule“ durchführt, bereits Ende Mai stattfinden. Am Ober-Abtsteinacher Kerwemontag herrschte allerdings kein gutes Wetter, so daß sich die Verantwortlichen entschlossen, einen neuen Termin im Juni anzusetzen.

Und an diesem Tag erwischten die Klassen 1-3 der Schule auch optimales Tenniswetter. Zusammen mit ihren Lehrkräften Frau Schäfer (Klasse 1), Frau Pflaum-Scheurich (Klasse 2) sowie Frau Schlag und Frau Walz (Klasse 3), wanderten die Schülerinnen und Schüler über den „Umweg Abenteuerspielplatz“, zur Anlage des TCA. In drei Gruppen wurden die Schützlinge der Grundschule jeweils eine Stunde von TCA-Jugendleiter und Organisator Andreas Lammer sowie Nachwuchstrainer Claudio Behncke sportlich betreut und in verschiedenen Übungseinheiten durch tolle Ball- und Geschicklichkeitsspiele mit den ersten Schritten auf dem Tennisplatz vertraut gemacht.  Das angebotene Programm war offensichtlich sehr attraktiv, denn die Schülerinnen und Schüler hatten durchweg viel Spaß an den kurzweiligen Aktivitäten und waren ganz eifrig bei der Sache. Zur notwendigen Stärkung wurden die potenziellen Nachwuchscracks vom TCA mit Getränken und Süßigkeiten versorgt. 

Wer Gefallen und Interesse am Tennisspiel gefunden hat, dem bietet der TC Abtsteinach, vom 27. Juni bis 11. Juli,  drei Möglichkeiten zum kostenlosen Training an. Jeweils montags, von 16:30 bis 17:30 Uhr, können Kinder und Jugendliche bei Nachwuchstrainer Claudio Behnke die Gelegenheit nutzen, um die ersten Erfahrungen des „Schulerlebnistages“ auszubauen. Bälle und Schläger werden vom Verein gestellt, Sportschuhe sind allerdings Voraussetzung. Für Rückfragen steht Jugendleiter Andreas Lammer unter Telefon 06207 / 9499784 oder E-Mail andi.lammer@t-online.de zur Verfügung.