TCA-Aktuell:

Anmeldungen für den 9. Hardbergcup möglich

Der TC Abtsteinach veranstaltet vom 21. Juli bis 24. Juli nach zwei Jahren Corona-Pause die 9. Auflage des Hardbergcups. Anmeldungen für das LK-Turnier sind bereits möglich unter: Anmeldung Hardbergcup. Nähere Infos sind auch unter der Rubrik LK-TURNIER zu finden.

6. Spieltag: TC Abtsteinach - TC Martinsee Heusenstamm 2:4

Herren 30 mitten im Abstiegskampf 

Einmal mehr mussten sich die Abtsteinacher Herren 30 in der Gruppenliga (4er) einem starken Gegner geschlagen geben. Am vergangenen Sonntag war der TC Martinsee Heusenstamm auf der Tennis-Anlage am Hardberg zu Gast. Der Gegner hatte bis dahin nur einen einzigen Punkt auf dem Konto, war allerdings in Bestbesetzung angereist und entführte mit einem 4:2 Sieg ganz wichtige Punkte im Kampf um den Abstieg.  Nach fünf absolvierten Spielen belegt das Team um Mannschaftsführer Florian Heid nunmehr mit 3:7 Punkten den siebten Platz in der Achtergruppe der Gruppenliga (4er) und befindet sich somit mitten im Abstiegskampf.   

„Da war heute aber schon mehr drin“, so das Fazit von Heid nach der, nach seinen Worten, „vermeidbaren Niederlage“. Zwar war Ingo Trumpfheller wieder mit von der Partie, aber auch er konnte, trotz eines starken Auftritts, die Niederlage nicht verhindern. Immerhin sicherte er durch seinen überzeugenden 6:2 und 6:4 Sieg den einzigen Punkt für die Überwälder in den Einzeln. Umkämpft und auf technisch hohem Niveau, spielte sich auch das Match von Andreas Lammer ab. Gegen einen äußerst starken Gegner war die Abtsteinacher Nr. 1 nach 4:6 und 6:4 erst im Champions-Tiebreak mit 2:10 unterlegen. Erheblichen Widerstand leistete auch Christian Dirnberger, der trotz verletzungsbedingter Probleme beim Aufschlag, nicht so deutlich verlor, wie es seine Zweisatz-Niederlage (3:6, 4:6) aussagt. Florian Heid kam nicht gut in sein Match und verlor den ersten Satz deutlich mit 1:6. Nach einer Steigerung in Durchgang zwei sah es beim 3:3 sogar kurz nach einer Wende aus. Am Ende ging aber auch dieser Satz mit 3:6 verloren und die Abtsteinacher lagen nach den Einzeln mit 1:3 hinten.  

Für die beiden folgenden Doppel schien die Aufgabe, wenigstens noch einen Punkt zu holen, allerdings unlösbar. Immerhin konnten die Abtsteinacher dann doch noch einen Achtungserfolg erringen. Andreas Lammer und Florian Heid zeigten eine starke Leistung und konnten ihr Match unerwartet deutlich mit 6:0 und 6:3 gewinnen. Ingo Trumpfheller und Christian Dirnberger verloren den ersten Satz deutlich mit 1:6. Sie konnten den zweiten Durchgang zwar offener gestalten, mussten diesen am Ende aber doch mit 6:7 abgeben. Die 2:4 Niederlage war damit besiegelt.

Für die Abtsteinacher gilt es nun, beim nächsten und letzten Heimspieltag zu punkten. Dann ist am Sonntag, dem 03. Juli, die Tennisgemeinschaft Dörnigheim auf der Tennis-Anlage am Hardberg zu Gast. Die Mannschaft aus der Nähe von Hanau belegt momentan mit 6:4 Punkten den dritten Platz in der Tabelle. Das wird beileibe keine leichte Aufgabe für das Überwälder Team. Ein Sieg ist wohl Pflicht, vor allem, da noch nicht sicher ist, ob zwei oder drei Mannschaften absteigen müssen. Die Spiele beginnen um 9 Uhr und auch diesmal hoffen die Abtsteinacher Herren 30 auf die nötige Unterstützung ihrer TCA-Fans.

Rekordteilnahme beim „Schleifchen-Turnier“                                               

Rundum zufriedene Gesichter zeigten die Verantwortlichen des Tennisclub Abtsteinach beim diesjährigen „Schleifchen-Turnier“. Zwar musste die Veranstaltung wegen der unsicheren Wetterlage am traditionellen Pfingstsonntag kurzfristig um einen Tag auf den Pfingstmontag verlegt werden, aber mit dieser Entscheidung lag der Vorstand des Vereins goldrichtig. Das Wetter war, bis auf eine kurze Regenunterbrechung, stabil und alle Spiele konnten wie geplant durchgeführt werden.

Schon im Vorfeld hatte sich durch die zahlreichen Anmeldungen eine Beteiligung abgezeichnet, wie es sie in den vergangenen Jahren nicht gegeben hat. Der neue Vorsitzende Karl Jerg konnte neun Damen und dreizehn Herren begrüßen, die aktiv am Turnier teilnahmen. Besonders freute er sich aber über die große Anzahl der Zuschauerinnen und Zuschauer, darunter auch zahlreiche Familien mit Kindern, die der ganzen Veranstaltung einen tollen Rahmen verliehen.  

Für die Turnierleitung zeichneten Andreas Lammer und Werner Zielbauer verantwortlich. Sie hatten mit der Organisation des sportlichen Teils keine größeren Probleme, aber doch alle Hände voll zu tun. Die einzelnen Paarungen wurden jeweils ausgelost, wobei darauf geachtet wurde, dass es nach Möglichkeit immer wieder zu unterschiedlichen Zusammensetzungen der Teams kam. Gespielt wurde in einem Satz auf Zeit, wobei das sportliche Ergebnis im Anschluss mit den in einem Zusatzspiel erzielten Punkten addiert wurde. Und das aus dem TV bekannte Zusatzspiel „Tretsack“ hatte es durchaus in sich. Es sorgte nicht nur für Abwechslung und Erheiterung, sondern auch für die eine oder andere Überraschung, da so mancher sportliche Erfolg durch den „Tretsack“ in eine Niederlage umgewandelt wurde.  

Nach insgesamt acht Durchgängen und zweiundzwanzig Spielen standen mit Ingrid Reibold die „Schleifchen-Königin“ und mit Thorsten Frohn der „Schleifchen-König“ des Turniers 2022 fest. Ingrid Reibold erspielte sich den Titel mit 4 Schleifchen, vor Maja Laudann (3 Schleifchen) und Melanie Wolk (2 Schleifchen). Wesentlich enger ging es bei den Herren zu und zur Entscheidung über die Reihenfolge mussten die erzielten Extrapunkte herangezogen werden. Mit 3 Schleifchen und 11 Extrapunkten belegte Thorsten Frohn Platz 1, gefolgt von Philipp Jung (3 Schleifchen, 4 Extrapunkte) und Marc Laudann (3 Schleifchen, 3 Extrapunkte).

Die Siegerehrung nahm der 1. Vorsitzende Karl Jerg vor. Er bedankte sich bei den Mitgliedern für die rege und aktive Teilnahme und den sehr guten Besuch, besonders von Familien mit Kindern. Er freute sich über die vielen neuen Gesichter und junge Gäste und auf die Neuauflage des „Schleifchen-Turniers“ im kommenden Jahr.  

Nach den Spielen und dem „offiziellen Teil“ gingen die Abtsteinacher Tennisfreunde zum gemütlichen Teil des Tages über. Das TCA-Team hatte, dank zahlreicher Spenden, einmal mehr ein ansehnliches Kuchen- und Salatbuffet aufgeboten und der Ex- Vorsitzende Hans Wetzel sorgte am Grill für leckere Steaks und Bratwürste. Auf diese Art und Weise konnten die Anwesenden den Nachmittag, bei sehr angenehmem Wetter und ausreichender „Versorgung mit dem Nötigsten“, noch so richtig genießen.   

Ingrid Reibold und Thorsten Frohn sind „Spitze“

„Schleifchen-Königin“ Ingrid Reibold (rechts) und „Schleifchen-König“ Thorsten Frohe (links)