TCA-Aktuell:

Letzter Arbeitseinsatz des Tennisjahres

Am Samstag, dem 24. Oktober, findet auf der Anlage des TCA der letzte Arbeitseinsatz dieses Jahres statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr auf dem Vereinsgelände. Rund um die "Tennishütte" sind noch verschiedene Arbeiten zu erledigen, um die Anlage winterfest zu machen. 

Dies ist für Mitglieder auch die letzte Gelegenheit, die vorgeschriebenen Arbeitsstunden abzuleisten. Interessierte Helferinnen und Helfer können sich beim 1. Vorsitzenden Hans Wetzel, Telefon 7813, oder seinem Stellvertreter Gerald Arnold, Telefon 6783, anmelden.

Sparkassenstiftung: Förderaktion "Herzenswunsch" unterstützt den TCA

Artikel in der Odenwälder Zeitung

vom 07.10.2020

 

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens hat die Sparkassenstiftung Starkenburg im Rahmen der Förderaktion "Herzenswunsch" auch den Tennisclub Abtsteinach unterstützt. Durch die großzügige Spende konnten jeweils drei neue Spiel- und Schleppnetze angeschafft werden. Während eines Fototermins auf der Anlage des TCA konnten sich Vertreter des Vereins persönlich beim Abtsteinacher Filialleiter der Sparkasse Starkenburg, Volker Jöst (3. v.r.), bedanken.

 

 

 

 

Das Originalbild von Fritz Kopetzky zeigt von links nach rechts:

 

Jugendwart Andreas Lammer, Schrift- und Pressewart Werner Zielbauer, den Abtsteinacher Filialleiter der Sparkasse Starkenburg, Volker Jöst, den 1. Vorsitzenden des TC Abtsteinach, Hans Wetzel und den Kassenwart Bernd Öhlschläger.

Am 14. August: Arbeitseinsatz auf der Tennisanlage  

Am kommenden Sonntag findet auf der Anlage des TC Abtsteinach der dritte Spieltag der Herren 30 statt, die momentan in der Bezirksoberliga (4er) die Tabelle anführen. Nach den etwas gelockerten Corona-Regeln sind auch Zuschauer wieder erlaubt. Um die Plätze und auch das Umfeld der Anlage und der „Tennishütte“ für Spieler und Besucher herzurichten, hat der Vorstand des Vereins für Freitag, 14. August, ab 14 Uhr, einen Arbeitseinsatz angesetzt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auch in diesem Fall die bestehenden Vorschriften einzuhalten sind.  

Dies ist für Mitglieder eine weitere Gelegenheit, die vorgeschriebenen Arbeitsstunden abzuleisten. Wer Interesse hat mitzuhelfen, kann sich beim Vorsitzenden Hans Wetzel (Tel. 7813), oder seinem Stellvertreter, Gerald Arnold (Tel. 6783), anmelden.

Erster Arbeitseinsatz: Tennisanlage wird auf Vordermann gebracht

 

Die drei Plätze sind zwar schon aufbereitet, und nach den derzeitig gültigen Corona-Bestimmungen auch für den Spielbetrieb freigegeben, auf der Anlage des Vereins gibt es allerdings noch jede Menge zu tun. 

Aus diesem Grund hat der Vorstand für den kommenden Freitag, 22. Mai, ab 14 Uhr, den ersten Arbeitseinsatz des neuen Tennisjahres angesetzt.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auch in diesem Fall die bestehenden Abstandsregeln und Hygienevorschriften einzuhalten sind. 

Rund um die "Tennishütte" stehen verschiedene Frühjahrsarbeiten an, um die Anlage für die noch verbleibende Saison herzurichten. So sind unter anderem der Vorplatz des Clubhauses und die Gehwege zu säubern und es müssen Sträucher geschnitten werden. 

Dies ist für Mitglieder eine erste Gelegenheit, die für das Tennisjahr vorgeschriebenen Arbeitsstunden abzuleisten.

Wer Interesse hat, mitzuhelfen, kann sich beim Vorsitzenden Hans Wetzel (Telefon 06207-7813) oder bei seinem Stellvertreter, Gerald Arnold (Telefon 06207-6783), anmelden.

Auch beim TCA geht es wieder los!  -  Spielfreigabe unter Auflagen erteilt

 

Die Plätze hat der 1. Vorsitzende und Platzwart Hans Wetzel unter den gegenwärtigen, schwierigen Bedingungen schon seit einiger Zeit aufbereitet. Allerdings fehlte, wegen der aktuellen Situation um das Corano-Virus, die Freigabe, die Anlage für die Mitglieder zu öffnen. Nun hat das Warten ein Ende und die Anlagen der hessischen Tennisclubs dürfen, jedoch nur unter strengen Auflagen, wieder genutzt werden.

Auch der Tennisclub Abtsteinach gibt seine Plätze mit sofortiger Wirkung für den Spielbetrieb frei. Die geforderten Bedingungen und Sicherheitsvorschriften sind erfüllt und damit steht einem, in diesem Jahr etwas anderen Saisonstart, nichts mehr im Wege. An der „Tennishütte“ und an jedem der drei Plätze sind die Verhaltensmaßregeln für die Mitglieder ausgehängt, die, im eigenen und im Interesse des Vereins, unbedingt einzuhalten sind. Umkleideräume und Duschen, sowie die „Tennishütte“ selbst, bleiben zunächst noch geschlossen, die Toiletten können genutzt werden. Für Desinfektionsmittel und Papierhandtücher ist gesorgt und für evtl. Rückfragen steht der Corona-Beauftragte des TCA, Hans Wetzel (Tel. 06207-7813), zur Verfügung.

Die Auflagen der hessischen Landesregierung für den Tennisbetrieb im Überblick:
  • er muss kontaktfrei ausgeübt werden
  • ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen ist zu gewährleisten
  • Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, werden umgesetzt
  • Umkleidekabinen, Dusch-­ und Waschräume sowie die Gemeinschaftsräumlichkeiten, ausgenommen Toiletten, bleiben geschlossen
  • der Zutritt zur Sportstätte erfolgt unter Vermeidung von Warteschlangen
  • Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-­Institutes werden keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt
  • es sind keine Zuschauer erlaubt
  • Die Empfehlungen des Robert Koch-­Instituts zur Hygiene sind zu beachten

Stand: 08.05.2020