TC Abtsteinach Gruppenliga 2019 - Presseberichte

3. Spieltag: TC Abtsteinach - TC 94 Wiesbaden 1:5

 

 

2. Spieltag: TC Bad-Soden Salmünster - TC Abtsteinach 4:2

 

Herren 30 des TC Abtsteinach schnuppern in Bad Soden-Salmünster an einer Überraschung

 

Die erste Niederlage setzte es für die Herren 30 des TC Abtsteinach mit 2:4 am zweiten Spieltag der Tennis-Gruppenliga beim TC Bad Soden-Salmünster. Allerdings waren die Aufsteiger aus dem Überwald nahe an einem Punktgewinn und standen bis zur letzten Begegnung kurz vor einer Überraschung. Doch am Ende behielt der starke und mannschaftlich sehr ausgeglichene Tabellenführer mit 4:2 die Oberhand. Während Philipp Felder gegen einen starken Gegner bei der 1:6- und 1:6-Niederlage chancenlos war, spielte Ingo Trumpfheller einmal mehr ein Marathonmatch. Zwar ging der umkämpfte erste Satz im Tiebreak mit 6:7 verloren, doch in Durchgang zwei schlug der Abtsteinacher mit 6:0 zurück. Nach einem holprigen Start im 3. Satz und 1:5-Rückstand kam Trumpfheller aber wieder zurück ins Spiel. Mit einer Energieleistung kämpfte er sich heran und konnte noch mit 7:6 im Tiebreak gewinnen. Andreas Lammer verlor in drei Sätzen mit 4:6, 6:1 und 1:6. Christian Dirnberger unterlag in zwei, allerdings engen Sätzen, mit 3:6 und 3:6. Lammer/Felder gewannen ihr Doppel mit 4:6, 6:3 und 10:6. Trumpfheller/Dirnberger lagen im ersten Durchgang bereits mit 5:4 in Führung, mussten den Satz am Ende im Tiebreak doch noch abgeben. Der 2. Satz ging glatt mit 0:6 verloren.

Am Sonntag (26.) empfängt der TCA ab 9 Uhr den Aufstiegsfavoriten TC 94 Wiesbaden.

1. Spieltag: TC Roßdorf - TV Abtsteinach 0:6

 

Erfolgreicher Einstand in der Gruppenliga / Herren 30 des TCA siegen auswärts 6:0

 

In der Saison 2018 erreichten die Herren 30 in der Bezirksoberliga einen sehr guten 3. Platz und verpassten den Aufstieg nur knapp. Damit war die Runde aber noch nicht ganz zu Ende, denn durch den Verzicht der beiden Erstplatzierten avancierte die Truppe um Mannschaftsführer Alexander Abraham plötzlich zum Aufsteiger in die Gruppenliga. Und dort wurden die Überwälder von den Spielplangestaltern - als südlichster Vertreter - auch noch in die Nordgruppe eingeteilt! Als „Belohnung“ winkt  beim weitesten Auswärtsspiel am 25. August eine 280 km–Anreise nach Habichtswald! Eine sportliche Einschätzung der Gegner vor Rundenbeginn war nur schwerlich möglich, da alle Mannschaften absolut unbekannt sind.

Am ersten Spieltag stand das Auswärtsmatch beim TC Bruchköbel-Roßdorf auf dem Programm. Und hier feierten die Abtsteinacher beim deutlichen 6:0 Sieg einen glänzenden Einstand in der neuen Liga.

Den erfolgreichen Auftakt in den Einzeln machten die an Nr. 2 und 4 gesetzten Christian Dirnberger und Ralf Schmitt. Dirnberger konnte sein Match mit 6:4 und 6:1 gewinnen und Schmitt landete, trotz Verletzung, einen ungefährdeten 6:0, 6:0 Sieg.

Auch Alexander Abraham konnte überzeugen und behielt in seinem Einzel mit 6:2 und 6:2 die Oberhand. Die Nr. 1 der Abtsteinacher, Andreas Lammer, mußte gegen einen stark spielenden Gegner kämpfen und konnte sein Match beim 6:4 und 7:6 erst im Tiebreak des 2. Satzes für sich entscheiden.

Damit war der erste Sieg auf Landesebene bereits nach den Einzelbegegnungen gesichert.

Auch die abschließenden Doppel von Lammer / Dirnberger (6:3, 3:6, 10:5) und Abraham / Schmitt (6:2, 6:1) wurden routiniert gespielt und gewonnen. Am Ende des Spieltages konnte somit ein etwas überraschender, aber klarer 6:0 Erfolg verbucht werden. Dieser Sieg war ein wichtiger Schritt zur Erreichung des Saisonziels „Klassenerhalt“.

Am kommenden Sonntag, 19. Mai, kommt es zum ersten Spitzenspiel der Gruppenliga, wenn der TC Abtsteinach beim derzeitigen Tabellenführer, dem TC Bad Soden-Salmünster antritt. Spielbeginn ist um 9 Uhr.