TC Abtsteinach Gruppenliga (4er) 2022 - Presseberichte

3. Spieltag: TC Bickenbach - TC Abtsteinach 1:5

Herren 30 überraschen in Bickenbach        

Einen deutlichen 5:1 Erfolg landeten die Abtsteinacher Tenniscracks am dritten Spieltag der Herren 30 Gruppenliga (4er), beim wesentlich stärker eingeschätzten TC Bickenbach. Damit gelang dem Team um Mannschaftsführer Florian Heid, auf dem grünen Sand der Bickenbacher Anlage, eine faustdicke Überraschung, denn die Überwälder waren als klarer Außenseiter in die Stadt am Pfungstädter Moor / Erlensee angereist. Die Abtsteinacher, die am ersten Spieltag noch nicht antreten mussten, liegen nun mit 3:1 Punkten auf Platz 1 in der 8er-Gruppe. „Die Tabellenführung ist aber nur eine Momentaufnahme“, so Heid. „Ziel ist und bleibt weiterhin der Nicht-Abstieg“!

Auch konnte die Abtsteinacher Mannschaft davon profitieren, dass Bickenbach nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Zudem war erstmals die Nr. 2 des TCA, Ingo Trumpfheller mit von der Partie. Er hinterließ bei seiner „Premiere“ dann auch gleich einen sehr guten Eindruck und gewann sein Match glatt in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:2.

Der an Position 1 spielende Andreas Lammer lieferte einmal mehr eine bärenstarke Leistung ab und besiegte einen sehr guten Gegner, nach einem umkämpften ersten Satz mit 7:5 und in Durchgang zwei überaus deutlich mit 6:0. Auch die Abtsteinacher Nr. 3, der Trainer im Nachwuchsbereich des TCA, Christian Dirnberger, zeigte eine einwandfreie Vorstellung und blieb, ebenfalls in zwei Sätzen, mit 6:1 und 6:4 siegreich. Einzig Florian Heid musste sich an diesem Tag einem clever spielenden Gegner mit 3:6 und 1:6 geschlagen geben.

Die auf keinen Fall erwartete 3:1-Führung nach den Einzeln ließ die Hoffnung der Abtsteinacher auf Größeres wachsen. Die Doppel wurden, wie bereits in Neu-Isenburg, auch diesmal wieder taktisch aufgestellt. Trumpfheller und Dirnberger sollten im 2er Doppel den nötigen Punkt zum Sieg holen, Lammer / Heid wurden im 1er Doppel nur geringe Außenseiterchancen eingeräumt. Dennoch waren beide Doppel stark umkämpft. Trumpfheller und Dirnberger taten sich schwer, hatten sehr zu kämpfen und lagen, etwas überraschend, mit 2:6 und 0:4 fast aussichtslos hinten. In einem Kraftakt konnten sie die Partie aber drehen und gewannen letztendlich mit 2:6, 7:6 und im Champions-Tiebreak mit 10:5. Eher unerwartet dann der Sieg von Lammer und Heid. Sie gewannen ihr Doppel nach sehr starker Leistung mit 6:0, 5:7 und – ebenfalls im Champions-Tiebreak - 10:6.

Am kommenden Sonntag, dem 22. Mai, steht ab 9 Uhr das erste Heimspiel auf der Anlage am Hardberg an. Dann kommt es zum „Showdown“ gegen den TC Blau-Rot Erbach, der mit 4:2 Punkten aktuell auf Platz 2 der Tabelle liegt. Die „Experten“ sehen Erbach als Meisterschaftsfavoriten, also gehen die Abtsteinacher auch in dieser Begegnung wieder als Außenseiter auf den Platz. Aber wie gut die Überwälder mit dieser Rolle umgehen können, haben sie in den beiden ersten Einsätzen bewiesen. Im Duell der Tabellenführenden ist die Mannschaft um Florian Heid vor allem auf die Unterstützung der eigenen Zuschauer und den damit verbundenen kleinen Heimvorteil angewiesen.  Vielleicht ist ja dann am Ende eine weitere Überraschung drin?

2. Spieltag: TC RW Neu Isenburg - TC Abtsteinach 3:3                                       Mit Saisonauftakt zufrieden

Sehr zufrieden zeigte sich das Herren 30-Team des Tennisclub Abtsteinach mit dem Saisonauftakt in der Gruppenliga (4er). Obwohl mit Ingo Trumpfheller und Neuzugang Mark Horneff, zwei starke Spieler fehlten, erkämpften sich die Überwälder am Sportpark Alicestraße, beim diesmal in Bestbesetzung angetretenen TC RW Neu-Isenburg, ein 3:3 Unentschieden und konnten sich damit den ersten Punkt sichern.   

Zwar ging die Nr. 1 der Abtsteinacher, Andreas Lammer, leicht angeschlagen in seine Matches, gewann sein Einzel dennoch, nach einer nahezu fehlerfreien Partie, mit 6:3 und 6:2.

Aufgrund der Ausfälle rückte Mannschaftsführer Florian Heid auf Position 3 vor, lieferte dort aber sein bis dato wohl bestes Medenspiel ab. Er gewann durch eine sehr gute Leistung gegen seinen um 5 LK-Klassen stärker eingestuften Gegner überraschend mit 6:2 und 6:2.

Trotz guter Vorstellungen mussten Christian Dirnberger (5:7, 1:6) und Alexander Abraham (2:6, 5:7) ihre Einzel abgeben. Beide „schrammten“ in ihren jeweiligen 5:7 Sätzen nur knapp an einem Champions-Tiebreak vorbei.

Nach dem Zwischenstand von 2:2 nach den vier Einzelbegegnungen, wurden die Überwälder Doppel taktisch aufgestellt. Lammer / Abraham sollten im 1er-Doppel den nötigen Punkt zum Remis holen, was durch eine gute Leistung und einen 7:6 und 6:1 Sieg auch eindrucksvoll gelang.

Zwar gewannen Dirnberger / Heid im 2er-Doppel den ersten Satz mit 6:2, mussten sich dann aber gegen starke Neu-Isenburger mit 2:6 und im Champions-Tiebreak mit 4:10 geschlagen geben.

„Letztlich war es ein leistungsgerechtes Remis und wir sind mit dem Saisonstart sehr zufrieden. Es war ein erster Punkt im Kampf für den Klassenerhalt“, so Mannschaftsführer Heid.

Am kommenden Sonntag, dem 15. Mai, steht ein weiteres schweres Auswärtsspiel, diesmal beim TC Bickenbach an. Hier geht der TCA als klarer Außenseiter ins Spiel, auch wenn dann Ingo Trumpfheller  wieder mit von der Partie sein kann. Aber auch hier gilt es für die Überwälder, sich so teuer wie möglich zu verkaufen.

1. Spieltag: TC Abtsteinach Spielfrei

Herren 30 (4er) spielen in der Gruppenliga                                                    Herren-Spielgemeinschaft in der Kreisliga A mit Grasellenbach

Im vergangenen Jahr konnten die Herren 30 des TC Abtsteinach souverän und ungeschlagen den Spitzenplatz in der Bezirksoberliga (4er) belegen und in die Gruppenliga aufsteigen. Dies ist für das Team um Mannschaftssprecher Florian Heid nach 2019 der zweite Versuch auf Landesebene zu bestehen. Zweifellos ein schwieriges Unterfangen, da die Konkurrenten durchweg breiter aufgestellt sind und die Abtsteinacher wohl nicht an jedem Spieltag in Bestbesetzung antreten können. Die klare Zielsetzung kann deshalb nur Klassenerhalt lauten. Personell gibt es im Vergleich zum Vorjahr nur wenig Veränderung. Mark Horneff ist neu zur Mannschaft gestoßen und wird durchaus als Verstärkung angesehen.    

An Nr. 1 ist in diesem Jahr wieder Andreas Lammer gesetzt, vor Routinier Ingo Trumpfheller, der  als Nr. 2 an den Start gehen wird. Trumpfheller wird allerdings aufgrund seines Engagements im Handballsport nicht an allen Spieltagen zur Verfügung stehen. An Position 3 kommt Christian Dirnberger zum Einsatz, der beim TCA auch das Nachwuchstraining leitet. Die Position 4 teilen sich Neuzugang Mark Horneff, Teamsprecher Florian Heid und Alexander Abraham.

Nach dem Rückzug des TC Gersfeld besteht die Gruppe nunmehr aus acht Mannschaften. Die Saison läuft seit 1. Mai und bis 17. Juli und ist damit bereits vor den Sommerferien beendet. Es gibt insgesamt drei Auswärts- und vier Heimspiele. Die Herren 30 des TCA sind erstmals am 08. Mai gefordert. Dann steht ab 9 Uhr das Auswärtsmatch beim RW Neu-Isenburg an, einem Team das stark einzuschätzen ist und bei dem die Überwälder wohl nur Aussenseiter sind. Das erste Heimspiel findet am 22. Mai gegen BR Erbach statt. Hier der Link zu Tabelle und Spielplan: nuLiga – Herren 30 (4er) - Gruppenliga Gr. 067

Der TCA bildet in dieser Saison auch eine Spielgemeinschaft mit dem TC Grasellenbach, die unter dem Namen MSG Grasellenbach/Abtsteinach antritt. Es ist eine Herrenmannschaft ohne Altersbeschränkung, die in folgender Klasse spielt: TB Darmstadt 2022 Herren -Kreisliga A(4er) Gr. 041 14. Der Link zu Tabelle und Spielplan lautet:nuLiga – Herren - Kreisliga A (4er) Gr. 041 14

Spieler der Herren 30-Mannschaft können auch in der Herren-Spielgemeinschaft eingesetzt werden. Von Abtsteinacher Seite sind Alexander Abraham, Ruven Dietrich und Neuzugang Florian Falter eingeplant, die bei Bedarf durch Philipp Felder, Karl Jerg und Philipp Jung ergänzt werden. Der erste Spieltag des Kreisliga-Teams findet am 08. Mai, ab 14 Uhr, bei TC Lützelbach statt.